Steuervergünstigung für Denkmäler

Das Steuerrecht bietet mehrere Möglichkeiten, die Steuerschuld aufgrund von Aufwendungen für Denkmäler zu mindern. Auskunft hierüber gibt eine Broschüre des Landes NRW: "Denkmäler erhalten, der Staat hilft, Steuertips für Denkmaleigentümer".

Grundvoraussetzung für die Erlangung von Steuervergünstigungen ist die Erteilung einer denkmalschutzrechtlichen Erlaubnis nach § 9 DSchG NRW für die durchgeführte Maßnahme vor Beginn der Arbeiten. Die Bescheinigung der Unteren Denkmalbehörde stellt fest, dass das Gebäude ein Denkmal i. S. des DSchG NRW ist und dass die Herstellungskosten/Erhaltungsaufwendungen nach Art und Umfang zur Erhaltung des Gebäudes und/oder seiner sinnvollen Nutzung erforderlich sind.

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Planen, Bauen und Eigenbetriebe

Kirchstraße 1
48324 Sendenhorst

E-Mail: mail@sendenhorst.de

Amt/Fachbereich

Bauverwaltung, Wohnungswesen und Denkmalschutz

Ihre Nachricht

Zum Kontaktformular