BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Kinderreisepass

Kinderreisepässe gelten als Passersatz und sind bei jeder Auslandsreise erforderlich.
Jeder Kinderreispass ist mit einem Lichtbild auszustellen. Ist das Kind bereits zehn Jahre alt, muss es den Kinderreisepass unterschreiben. Fingerabdrücke werden in Kinderreisepässe nicht aufgenommen.

Bringen Sie bitte mit
  • die Geburts- bzw. Abstammungsurkunde (stellt das Standesamt des Geburtsortes aus)
  • soweit vorhanden: Kinderausweis / Kinderreisepass
  • ein Lichtbild
  • Ihr Kind
  • Den Antrag für den Kinderreisepass müssen die Personensorgeberechtigten (Mutter und Vater oder Betreuer/in) stellen. Falls nur ein Elternteil vorspricht, ist eine gleichlautende schriftliche Erklärung der/des weiteren Personensorgeberechtigten und deren/dessen Personalausweis oder Pass vorzulegen.
Die Gültigkeitsdauer der ersten Ausstellung beträgt sechs Jahre. Er kann vor Ablauf der Gültigkeitsdauer einmal verlängert werden, maximal aber mit einer Gültigkeit bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres. Auch dieser Antrag ist von den Personensorgeberechtigten zu stellen.

Ein aktuelles Lichtbild kann jederzeit hinzugefügt werden.

Kinderreisepässe, die nach dem 25. Oktober 2006 ausgestellt werden, berechtigen nicht mehr zur visafreien Einreise in die USA. Hier ist ein regulärer Reisepass nötig. Bitte erkundigen Sie sich vor der Reise, welches Dokument Ihr Kind benötigt.

Im Internetangebot des Auswärtigen Amtes sind die Einreisebestimmungen im Detail genannt: www.auswaertiges-amt.de

Sonstiges:
Abgelaufene Kinderausweise sind zur Entwertung vorzulegen

Unterlagen

Lichtbild
Falls vorhanden: abgelaufener Kinderreisepass

Kosten

13,00 Euro

Ihre Nachricht an uns

  Zum Kontaktformular

Zuständige Organisationseinheit

Es hilft Ihnen weiter

Amt/Fachbereich

Einwohner- und Meldewesen
Kinderreisepass Kinderreisepässe gelten als Passersatz und sind bei jeder Auslandsreise erforderlich.
Jeder Kinderreispass ist mit einem Lichtbild auszustellen. Ist das Kind bereits zehn Jahre alt, muss es den Kinderreisepass unterschreiben. Fingerabdrücke werden in Kinderreisepässe nicht aufgenommen.

Bringen Sie bitte mit
  • die Geburts- bzw. Abstammungsurkunde (stellt das Standesamt des Geburtsortes aus)
  • soweit vorhanden: Kinderausweis / Kinderreisepass
  • ein Lichtbild
  • Ihr Kind
  • Den Antrag für den Kinderreisepass müssen die Personensorgeberechtigten (Mutter und Vater oder Betreuer/in) stellen. Falls nur ein Elternteil vorspricht, ist eine gleichlautende schriftliche Erklärung der/des weiteren Personensorgeberechtigten und deren/dessen Personalausweis oder Pass vorzulegen.
Die Gültigkeitsdauer der ersten Ausstellung beträgt sechs Jahre. Er kann vor Ablauf der Gültigkeitsdauer einmal verlängert werden, maximal aber mit einer Gültigkeit bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres. Auch dieser Antrag ist von den Personensorgeberechtigten zu stellen.

Ein aktuelles Lichtbild kann jederzeit hinzugefügt werden.

Kinderreisepässe, die nach dem 25. Oktober 2006 ausgestellt werden, berechtigen nicht mehr zur visafreien Einreise in die USA. Hier ist ein regulärer Reisepass nötig. Bitte erkundigen Sie sich vor der Reise, welches Dokument Ihr Kind benötigt.

Im Internetangebot des Auswärtigen Amtes sind die Einreisebestimmungen im Detail genannt: www.auswaertiges-amt.de

Sonstiges:
Abgelaufene Kinderausweise sind zur Entwertung vorzulegen
Lichtbild
Falls vorhanden: abgelaufener Kinderreisepass
13,00 Euro https://serviceportal.sendenhorst.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/231/show
Bürgerdienste
Kirchstraße 1 48324 Sendenhorst
Telefon 02526 303-0
Fax 02526 303-100

Frau

Kocker

112

02526 303-168

Frau

Brand

112

02526 303-168

Frau

Ringhoff

112

02526 303-118