Ausgleichsmaßnahmen

Für Eingriffe in Natur und Landschaft durch Schaffung von Bauflächen sind Ausgleichsmaßnahmen zu schaffen.
Bei der Aufstellung von Bauleitplänen sind die Belange des Umweltschutzes zu berücksichtigen. Für die im Zusammenhang mit der Erschließung von Baugrundstücken entstehenden Eingriffe in Natur und Landschaft muss ein Ausgleich durchgeführt werden.
Die hierfür entstehenden Kosten sind von den Eigentümern der Baugrundstücke zu tragen. Der auf das jeweilige Grundstück entfallende Kostenerstattungsbetrag ist dabei abhängig von dem Maß, in dem es maximal bebaut und damit versiegelt werden darf.

Ortsrecht
Erhebung von Kostenerstattungsbeträgen

Rechtsgrundlagen
allgemein§§ 135 a - c Baugesetzbuch (BauGB)

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Zentrale Steuerung und Finanzen

Kirchstraße 1
48324 Sendenhorst

E-Mail: mail@sendenhorst.de

Amt/Fachbereich

Finanzen, NKF, Controlling

Ihre Nachricht

Zum Kontaktformular